Nachfolgend finden Sie Materialien aus den unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten des Netzwerkes, die Sie gerne kostenfrei herunterladen können.

Wegweiser „Kindesschutz an Schulen“

In Kooperation mit dem Schulamt für die StädteRegion Aachen und allen Jugendämter in der StädteRegion ist ein Wegweiser entstanden, der pädagogischen Lehr- und Fachkräften an Schulen gesicherte und sichernde Verfahrensabläufe aufzeigt, wenn der Verdacht einer Kindeswohlgefährdung besteht.

Der vorliegende Wegweiser bietet ein wertvolles Instrument, den Kindesschutz an Schulen im Zusammenwirken verschiedener Professionen zu sichern.

Sie können den Wegweiser im PDF – Format (900 Kb) hier herunterladen (klicken).

Eltern-Baby-Zeit Leporello

Damit ihr Baby die Welt entdecken kann und sich dabei sicher und geborgen fühlt, braucht es persönliche Ansprache, Blick- und Körperkontakt und liebevolle Zuwendung.

Die Aktion „AugenBlick mal!“ möchte Anregungen geben, intensiv Zeit miteinander zu verbringen. Dass man dazu nicht viel organisieren oder Geld ausgeben muss, zeigt dieses kleine Leporello.

Babys werden mit den Monaten immer aktiver und beginnen ihre Umwelt zu entdecken. In diesem Leporello werden Ideen zu Finger-, Bewegungs- und Umfüllspiele vorgestellt und gezeigt, wie schnell und einfach Rasseln oder ein lustiges Spielzeug aus einem alten Handschuh oder Waschlappen selbst herzustellen sind. Aber auch um dem Grundbedürfnis nach Nähe nachzukommen, wird die Anleitung einer Babymassage an die Hand gegeben.

Das Leporello kann einfach herunter geladen werden (hier klicken). (PDF – 1,5 MB).

Eltern-Kind-Zeit Leporello

„AugenBlick mal!“ möchte Anregungen geben, wieder mehr Zeit miteinander zu verbringen – oder die knappe Zeit, die man hat, besser zu nutzen. Dass man dazu nicht unbedingt viel organisieren oder Unsummen an Geld ausgeben muss, zeigt diese kleine Broschüre.

Gemeinsame Mahlzeiten wie ein gemütliches Sonntagsfrühstück oder das Vorlesen vor dem Zubettgehen sind etwa ein erster Anfang. Aber auch die langweilige Wartezeit beim Kinderarzt kann genutzt werden: Warum nicht mal „Ich sehe was, was du nicht siehst“ spielen? Wir stellen ein paar Angebote vor, die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern wahrnehmen können. Das Besondere dabei: Gekaufte Dinge sind nicht nötig. Fast alles lässt sich mit Alltagsgegenständen oder Fundmaterial umsetzen. Im besten Fall macht das allen Spaß – den Eltern und auch den Kindern.

Das Leporello wurde zusammen mit King Kalli erarbeitet und kann durch klicken an dieser Stelle hier einfach herunter geladen werden (PDF – 2 MB).

Flyer zur Beratungs- und Informationsaufgabe von sogenannten „Geheimnisträgern“

Im Rahmen des Projektes „Schau` hin und tu` was!“ haben die Jugendämter in der Städteregion Aachen einen Flyer zur Kooperation im Kinderschutz entworfen, den man hier herunterladen kann.

Der Flyer beschreibt das gesetzlich im § 4 KKG (Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz) festgelegte Verfahren, welches u.a. Ärztinnen und Ärzte durchlaufen sollen, wenn ihnen gewichtige Anhaltspunkte von Kindeswohlgefährdungen bekannt werden.

Weiterhin wird in dem Flyer auf die Kinderschutzhotline für Ärztinnen und Ärzte verwiesen, unter der man eine Beratung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdungen erhalten kann.

Hilfe und Beratung bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Das Thema sexueller Missbrauch kann Betroffene wie Bezugspersonen und Fachleute schnell überfordern.

Im nebenstehenden Informationsflyer finden Sie eine gute Übersicht über Anlaufstellen bei sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen sowie zu Fragen rund um Krisenintervention, Beratung, Strafverfolgung und Prozessbegleitung.

Den Infoflyer im PDF Format (230 KB) können Sie hier herunterladen.

Hallo, da bin ich!

Wo erhalte ich Hilfe und Unterstützung bereits in der Schwangerschaft? Was macht eine Familienhebamme oder wie erreiche ich die Ansprechpartner bei meinem örtlichen Jugendamt?

Informationen zu diesen und weiteren Fragen enthält eine Broschüre, die durch die Jugendämter und das Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen entwickelt und über viele Apotheken ab Mitte Oktober 2015 für Väter und Mütter ausliegt.

Hier erhalten sie die Infobroschüre für Ihre Heimatkommune im PDF Format (300 KB):

Alsdorf  –  Baesweiler  –  Eschweiler  –  Herzogenrath  –  Monschau/ Roetgen/ Simmerath  –  Stolberg –  Würselen

Kinderschutzreader

Für die Jugendämter und die Einrichtungen der Jugendhilfe wurden einheitliche Standards erarbeitet, mit denen seit Jahren gearbeitet werden.

Die Instrumente im Kindesschutz wurden jetzt zu einem Kinderschutzreader für die Fachöffentlichkeit zusammengestellt, der auch hier zum download (5.4 MB, PDF-Datei) bereit steht.

(Weiterführende Infos)

Leporello für die Hosentasche

Ein kleiner Wegweiser in Faltblattform für die Hosentasche soll helfen, „kritische“ Situationen richtig einzuschätzen und anschließend das Richtige zu tun, wenn das Wohl und die Unnversehrtheit eines Kindes gefährdet scheint.

Doch  was heißt „kritische Situation“? Was bedeutet „Kindeswohlgefährdung“? Worauf  muss ich achten, wenn ich mit Kindern und Jugendlichen arbeite? Was kann  oder  muss  ich  „angemessen“ tun, wenn ich Auffälligkeiten bei einem Kind  erkenne?  Wie  gehe  ich  vor und an wen kann ich mich vertrauensvoll wenden? und anschließend das Richtige zu tun.

Das Leporello ist bei den örtlichen Jugendämtern in der StädteRegion Aachen als Druckexemplar kostenfrei erhältlich. Sie können es aber hier auch einfach herunter laden (PDF – 800 Kb).