Einträge von Ralf Pauli

Fachtag der Frühen Hilfen im Eschweiler Rathaus

Frühe Hilfen für alle-eine Region bewegt was! Großen Applaus ernteten die Schüler und Schülerinnen der Erich-Kästner-Schule Eschweiler, die durch den Beigeordneten und Kämmerer Stephan Kaever auf die Bühne im Ratssaal gebeten wurden: Die Kinder der AGIL-AG hatten für die zahlreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen  des Fachtages „Frühe Hilfen für alle-eine Region bewegt was!“ in den Räumlichkeiten […]

Babysitterkurs

„Auch Babysitten will gelernt sein“ Eine Kooperation zwischen dem Deutschen Roten Kreuz und dem Netzwerk der Frühen Hilfen „Starkes Aufwachsen in Stolberg“. Babysitten ist eine Tätigkeit, durch die Jugendliche ihr Taschengeld aufbessern können und die Spaß macht. Auch ist es eine Arbeit, die gut mit schulischen Anforderungen vereinbart werden kann. Doch viele Eltern, die einen […]

Ratgeber Cyber-Mobbing

Kinder und Jugendliche nutzen intensiv die digitalen Möglichkeiten, um mit ihren Freunden zu kommunizieren oder sich in sozialen Netzwerken darzustellen und zu präsentieren. Die zunehmende mobile Nutzung des Internets unterstützt diese Entwicklung. Die EU-Initiative „klicksafe.de“ hat einen von Experten entwickelten Ratgeber veröffentlicht, der Eltern, Pädagogen, Betroffenen und anderen Interessierten die Besonderheiten, Funktionen sowie mögliche Auslöser […]

Fachtag „Frühe Hilfen für alle – eine Region bewegt was!“

Fachtag der Steuerungsgruppe „Im Blick – Frühe Hilfen / Kinderschutz“ am 25.02.2015 im Eschweiler Rathaus Gerade in den ersten Lebensjahren werden die Weichen für die spätere Entwicklung von Kindern gestellt. Emotional angenommene und fest gebundene Kinder haben später weniger Schwierigkeiten und Probleme zu erwarten, als bei einem Aufwachsen in „schwierigen Verhältnissen“. Angebote der Frühen Hilfen […]

Super Sonntag: Kinderschutzreader fertiggestellt

In seiner Ausgabe vom 08. Februar 2015 berichtete Super Sonntag mit der Überschrift „Gemeinsame Verantwortung“ über die fertigstellung eines „Kinderschutzreaders“. Ausführliche Informationen dazu sowie den Reader selber finden Sie hier (klicken).  

Kinderschutzreader – fertiggestellt!!!

In der StädteRegion Aachen arbeitet seit einigen Jahren eine Steuerungsgruppe Kindesschutz und beschäftigt sich intensiv mit dem Thema: Kinderschutz und der Qualitätsentwicklung. Mitarbeiter/innen der Jugendämter Alsdorf, Herzogenrath und der StädteRegion Aachen und Vertreter/innen der Heime St. Josef in Eschweiler, St. Hermann-Josef Herzogenrath und des Agnesheim Stolberg bilden gemeinsam mit der VHS Stolberg Insoweit erfahrene Fachkräfte […]

Jugendschutz gerade im Karneval wichtig

Norbert Latz vom Jugendamt der Stadt Herzogenrath ist einer der Ansprechpartner für die Ehrenamtler in den Vereinen Die Aachener Zeitung berichtet in ihrer Nordkreis Ausgabe vom 11.11.2014 über die Aktivitäten der Jugendämter in der StädteRegion Aachen im Hinblick auf den Jugendschutz im Karneval. Nordkreis. Mit dem heutigen Startschuss in die „fünfte Jahreszeit“, sind auch die […]

HINSEHEN, AUFKLÄREN, HANDELN

Hinsehen, aufklären, handeln: Unter diesem Motto gestalten die Polizei Aachen (Kriminalprävention), das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung StädteRegion Aachen sowie die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Monschau im Oktober einen gemeinsamen Informationsabend. Eingeladen sind im Besonderen die Mitglieder und Verantwortlichen von Vereinen aus Monschau, Roetgen und Simmerath, die mit Kindern und Jugendlichen […]

Kriminalstatistik 2013

Die Deutsche Kinderhilfe hat am 10.06.2014 gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik 2013 zu kindlichen Gewaltopfern vorgestellt. BKA-Präsident Jörg Ziercke: Gewalt und sexueller Missbrauch an Kindern sind schwere Straftaten mit einem großen, teils lebenslang andauernden Schaden für die Opfer. So dürfen auch die in einigen Deliktsbereichen langfristig sinkenden Fallzahlen keine Entwarnung für […]

Projekt Notinsel

In seiner Ausgabe 1/2014 berichtet die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V., Köln, über eine Studie des Landesverbandes NRW des Deutschen Kinderschutzbundes zum Thema „Notinseln“: „Kerngedanke der Projektes „Notinsel“ ist, dass bestimmte Geschäfte und Ladenlokale sich bereit erklären, Kindern in Not zu helfen, und dies mit einem Aufkleber im Schaufenster kundtun. Schon im […]