Hinsehen, aufklären, handeln: Unter diesem Motto gestalten die Polizei Aachen (Kriminalprävention), das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung StädteRegion Aachen sowie die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Monschau im Oktober einen gemeinsamen Informationsabend.

Eingeladen sind im Besonderen die Mitglieder und Verantwortlichen von Vereinen aus Monschau, Roetgen und Simmerath, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben und sie im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit beaufsichtigen, betreuen, erziehen, ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt zu ihnen haben.

Vier Referenten vermitteln dabei ihre jeweiligen Kenntnisse unter der Überschrift „sexueller Missbrauch in Vereinen“ und wollen mit den Vereinsangehörigen darüber ins Gespräch kommen. Neben einer inhaltlichen Einführung zur Problematik sowie der Darstellung strafrechtlicher Konsequenzen, werden auch Angebote zur Vorbeugung und Beratung vorgestellt. Die Veranstaltung trägt damit auch den Zielen des Bundeskinderschutzgesetzes Rechnung, welches im Januar 2012 in Kraft getreten ist und die ehrenamtliche Arbeit im Hinblick auf einen gelingenden Kinder- und Jugendschutz verpflichtet.

Vortragen werden Angelika Degen (Fachstelle gegen (sexuelle) Gewalt an jungen Menschen Stadt & StädteRegion Aachen), Nicole Frohne (Kriminalkommissariat 44 / Vorbeugung der Polizei), Michael Leblanc (Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Monschau) und Ralf Pauli (Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen).

Die Kooperationspartner wollen mit diesem Angebot an die örtlichen Vereine deren wichtige Arbeit unterstützen und Sicherheit geben, im Umgang mit einem schwierigen Thema. Ihre Absicht ist es, das ehrenamtliche Engagement zu stärken, Vereinsmitglieder zu sensibilisiert und sie zur Wachsamkeit ermutigen! Je mehr über sexualisierte Gewalt bekannt ist, desto besser können Kinder und Jugendliche geschützt werden! Schließlich müssen Kinder und Eltern das Gefühl haben, dass ihr Verein ein sicherer Ort ist!

Die Veranstaltung findet statt:

am Mittwoch, den 22. Oktober 2014

von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr

in der Aula des St. – Michael – Gymnasiums Monschau,

Walter-Scheibler-Str. 51

in 52156 Monschau.

Die Teilnahme ist kostenfrei !

Um Voranmeldung wird gebeten bei:

Nicole Frohne, Tel.: 0241 / 9577-34415, oder per E-Mail: nicole.frohne@polizei.nrw.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.