Im Kinder- und Jugendhilfeausschuss der StädteRegion Aachen führten jetzt Schülerinnen und Schüler der Realschule Kohlscheid, des Berufskollegs Simmerath / Stolberg und des Gymnasiums Würselen das Theaterstück „Betti tut was“ auf

Jemand wird auf offener Straße Zeuge einer Bedrohung oder schlimmstenfalls eines tätlichen Angriffs. Der spontane Impuls zu helfen wird von vielen Fragen begleitet: Was kann ich tun? Wie soll ich eingreifen? Gefährde ich mich evtl. selbst?

Mit genau so einer Situation haben sich Jugendliche beschäftigt und daraus ein Theaterstück gemacht. Mit ihrem Stück „Betti tut was“ zeigten sie auf anschauliche und beeindruckende Weise die sechs Regeln für den Ernstfall.

Entstanden ist die Idee vor ca. zwei Jahren, als die Autorin, Bettina Begner, im schulischen Kontext Kontakt zu Herrn Peter Arz vom Kommissariat Vorbeugung hatte, der genau diese sechs Regeln in ihrer Schule vorstellte.

Das Stück wurde in diesem Jahr für die Aktion „Im Blick – Zivilcourage stärken“ modifiziert und mit einem eigens von Alexander Malievski, einem jugendlichen Mitwirkenden, für diese Aktion getexteten Rap mit dem Titel „Zeig’ Zivilcourage“ musikalisch bereichert.

Begleitet und gecoacht wird die Truppe von Frau Karin Jager, Theaterpädagogin und Lehrerin an der Realschule Kohlscheid, sowie Herrn Christian Stankewitz, Leiter des Jugendtreffs im Bürgerhaus Herzogenrath Kohlscheid.

Die Aufführung beim Fachtag der Jugendämter im März dieses Jahres hat das Publikum spontan begeistert und es gab ganz viele positive Rückmeldungen. Das zum Anlass nehmend, wurde die Truppe eingeladen, im Kinder- und Jugendhilfeausschuss der StädteRegion aufzutreten, um das wichtige Thema Zivilcourage auch hier zu platzieren.

Nach dem lang anhaltenden Applaus der Politiker/innen und Besucher/innen dankte der Ausschussvorsitzender Peter Timmermanns allen am Theaterstück beteiligten Personen. „Sich zu diesem wichtigen Thema künstlerisch auseinanderzusetzen ist schon klasse. Aber sich dann noch in Schulen, bei Veranstaltungen oder hier im Ausschuss zu präsentieren und um Zivilcourage zu werben, zeugt schon von einem tollem Engagement. Das ist wirklich vorbildlich!“ lobte Timmermanns.

Mit einer letzten Aufführung in Realschule Herzogenrath-Kohlscheid endet die Tour  der Theatergruppe.

Betti & co. auf dem grünen Sofa

Nähere Informationen zum Theaterstück erteilt der Jugendpfleger der Stadt Herzogenrath, Oliver Krings; Telefon: 02406 / 83 147.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.